Konflikte in Unternehmen kosten unnötig viel

Viele Entscheider kennen das Geheimnis von Mediationen nicht.

Vimeo

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Vimeo.
Mehr erfahren

Video laden

Mediation in der Wirtschaft – damit Konflikte nicht eskalieren

Sie haben aktuell einen Konflikt im beruflichen Umfeld und das Gefühl wird stärker, dieses Mal wird es vielleicht schief gehen. Es könnte zum großen Knall kommen. Der Schaden wäre erheblich und die Kosten sind schwer einzuschätzen.

Überall, wo Menschen zusammenarbeiten kann es zum Streit kommen. Aber nicht immer können Sie als Beteiligte den Streit selbst klären. Unmut, Demotivation und unausgesprochene Konflikte entstehen und können schnell zu Problemen führen in der Kommunikation – im Team, unter Kollegen, oder auch zwischen Führungskraft und Mitarbeiter.

Eine professionelle Mediation vermeidet die Eskalierung von Konflikten und kann so entstehende Kosten verhindern, die Missverständnisse sonst verursachen.

Weitere Gründe, die dafür sprechen:

  • Erfolgsaussicht! 4 von 5 Konflikten lassen sich mit Mediation lösen
  • Wirtschaftlichkeit! Deutliche Reduzierung von Kosten
  • Außenwirkung! Sie treiben eine positive Unternehmenskultur voran
  • Kontrolle! Sie entscheiden über Ausgang oder Abbruch des Verfahrens, nicht eine Richerin oder Schlichter
  • Schnelligkeit! Die Mühlen der Justiz mahlen langsam
  • Sicherheit! Ich biete Ihnen einen professionellen Rahmen in dem Konfliktlösung gelingt

4 von 5 Mediationen sind erfolgreich

Mit einer Mediation steigen die Erfolgschancen Konflikte zu lösen, denn in ca. 80% der Fälle wird eine einvernehmliche Lösung gefunden.

Kosten vermeiden

Konflikte in Unternehmen können teuer werden, wenn es zu einem Rechtsstreit kommt oder Mitarbeiter das Unternehmen verlassen.

Chancen durch Mediation

Mit Hilfe einer Mediation im Streitfall, kann in Unternehmen eine Streitkultur entwickelt werden, die langfristig wirkt und angewendet wird.

„Wir Menschen zeigen eine erstaunliche hohe Bereitschaft, vieles in den Krieg zu investieren. Wir gehen jedoch davon aus, dass der Friede umsonst zu sein hat. Aus langjähriger Erfahrung als Mediator weiß ich jedoch, dass wechselseitiges Auflisten von Forderungen, Vorwürfen, Verletzungen, Schuldzuweisungen etc. nicht auf den Friedenspfad führt.“

Ed Watzke

Der ökonomische Weg zur Einigung

Ablauf einer Mediation in Unternehmen

Gesellschaftsrecht Kündigung Mitarbeiterentlassung Rechtstreit Mediaton Holger Quandt

Eine Mediation in Unternehmen hat in der Regel folgende Schritte:

  1. Es beginnt mit einem Gespräch über die Rahmenbedingungen der Mediation. Was ist Gegenstand des Konflikts? Wer nimmt teil? Wer zahlt? Der Mediationsvertrag hält die Ergebnisse des Vorgesprächs fest. Allen ist klar, was sie erwartet. Es folgt der erste gemeinsame Termin der Konfliktparteien.
  2. Im Gespräch wird zuerst das Entstehen des Konflikts besprochen. Wenn Klarheit über die Fakten herrscht, wird sichtbar, was genau eine Einigung bisher verhindert hat.
  3. Diese Steine im Weg, oft sind es Felsen, oder Gebirge, scheinen notwendig um die eigene Position zu schützen. Sie lassen sich erst umgehen, wenn die Positionen gegenseitig anerkannt und verstanden werden. Das ist einer der Kernpunkte der Mediation.
  4. Erst nachdem alles Wesentliche aus dem Weg geräumt ist, nehmen wir Lösungsmöglichkeiten in den Blick.
  5. Eine einvernehmliche Mediationsvereinbarung regelt dann den zukünftigen Umgang mit dem Konfliktthema.
  6. Diese Mediationsvereinbarung wird – wenn nötig – anschließend anwaltlich in rechtssichere gesellschaftsrechtliche Verträge eingearbeitet und ggf. noch notariell beurkundet.

There is no glory in Prevention!

Aber, verschaffen Sie sich einen Vorsprung: Statt die Kosten eskalierender Konflikte für normal zu halten, wird sich die Unternehmenskultur mit jeder Mediation verändern. Die hohen Kosten durch innere Kündigung, Rechtskosten und verringerte Leistungsbereitschaft werden Schritt für Schritt geringer. Immer weniger Konflikte eskalieren, immer häufiger werden Konflikte selbst gelöst.

Zufriedene Kundenstimmen

{

Holger Quandt geht Sachverhalten in ihrer ganzen Tiefe auf den Grund. Die wirklich wesentlichen Punkte kamen an die Oberfläche, wodurch eine Betrachtung und Bearbeitung möglich wurde. Dazu brauchte es ausreichend Zeit. Seine Persönlichkeit würde ich als  „Menschenversteher“ beschreiben.

Prof. Dr. Holger Simon

{
Herr Quandt geht sehr auf die persönliche Situation ein und erklärt sehr gut, damit können schnelle Brücken gebaut werden, die tragen! Damit lässt sich etwas aufbauen, das tragfähig ist und Zukunft hat.

Dr. Madeleine Helbig
Diplom Psychologin
{
Ich schätze Holger Quandt sehr wegen seiner wertschätzenden und zugewandten Art, seinem Feinsinn. und Humor und seiner gleichermaßen klugen wie bodenständigen Art.

Gordon Geisler
Speaker & Sparringspartner

Chancen durch Mediation

Konflikte zeigen häufig notwendige Veränderungsprozesse in Unternehmen an. Durch Mediation werden diese nicht unterdrückt. Sie können als Keim von Wachstum und Transformationen das Unternehmen zukunftssicher machen.

Vom Konflikt zur Lösung

Häufige Fragen und Themen, die oft bei Konflikten in Unternehmen auftreten:

  • Führungskräfte verbringen bis zu 40% ihrer Arbeitszeit direkt oder indirekt mit Konflikten.
  • Die Nerven liegen blank, jedes Gespräch der Beteiligten führt zum Streit.
  • Eskaliert der Streit kann es schnell zum Gerichtsverfahren kommen und hohe Kosten entstehen.
  • Wie kann eine Lösung gefunden werden?
  • Wer kümmert sich um den Konflikt, welche Ressourcen werden gebunden?
  • Bis auf welche Ebene kann sich der Konflikt ausweiten?
  • und vieles mehr …
Eine erfolgreiche Mediation ist nach meinem Verständnis ein Transformationsprozess. Anders sind Konflikte nicht wirklich dauerhaft zu lösen. kann bei all diesen Fragen unterstützen, sodass nicht nur Kosten reduziert werden, sondern vor allem auch langfristig eine Streitkultur entstehen und angewendet werden kann.

Warten Sie nicht länger, handeln Sie jetzt. Gemeinsam finden wir eine einvernehmliche Lösung für alle Beteiligten.

Dann fließen Unternehmensressourcen nicht mehr in Streits, sondern werden für produktive Nutzung frei. Die positiv erlebte Konfliktlösungsstrategie wird Schritt für Schritt Teil Ihrer Unternehmenskultur.

Mitgliedschaften und Initiativen

Vertrauensvolle Partner und wirkungsvolle Initiativen

Verband deutscher Kunsthystoriker